Kommission Digitale Medizin gegründet

Die Digitalisierung in unserem Fachbereich ist eine zentrale Aufgabe, welche die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG) mit der Ende vorigen Jahres neu gegründeten Kommission für Digitale Medizin (KDM) aktiv begleiten und gestalten möchte.

Digitale Medizin

Die Kommission Digitale Medizin beschäftigt sich als Organ der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. mit der Digitalisierung im Fachbereich der Gynäkologie und Geburtshilfe sowie patientenzentrierten digitalen Versorgungsansätzen.

Aufgabenbereiche der Kommission Digitale Medizin

  • Organ und Ansprechpartner für digitale Studienprojekte und digitale Versorgungsangebote, DiGas und digitalen patientenzentrierten Anwendungen im Fachbereich
  • Anlaufstelle für Anfragen zu Projekten und Vernetzungen mit dem Berufsverband sowie prospektiv den Kostenträgern und der Implementierung in die Regelversorgung
  • Stellungnahmen zu Digital Health Themen in der Frauenheilkunde

Koordinatoren und Kontaktadresse

Die Kommission Digitale Medizin versteht sich hierbei als Schnittstelle für die DGGG Mitglieder, Fachgesellschaften und Arbeitsgemeinschaften wie die DGS, die AGO und die DKG und den BVF. Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit und Ideen. Interessierte DGGG-Mitglieder sind herzlich eingeladen, sich bei Interesse per E-Mail zu melden (kommissiondigitalemedizin@dggg.de).

Koordinatoren:

Sprecher der Kommission (kommissarisch)
Prof. Markus Wallwiener, Heidelberg

Stellvertretende Sprecher (kommissarisch)
Prof. Dr. Peter Fasching, Erlangen, Prof. Dr. Uwe Wagner, Marburg

Pressestelle

Sara Schönborn | Heiko Hohenhaus | Katja Mader
Pressestelle Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e. V.
Jägerstraße 58-60
10117 Berlin
Telefon: +49 (0)30-514 88 3333
E-Mail: presse@dggg.de