Statement von DGGG und BVF zur HPV Impfung

STELLUNGNAHME DER DEUTSCHEN GESELLSCHAFT FÜR GYNÄKOLOGIE UND GEBURTSHILFE E.V. (DGGG)

Berlin, im

143

Die primäre Prävention ist zweifelsohne die beste Form der Vermeidung von Krebserkrankungen, da sie die erstmalige Entstehung von Krebs und deren Vorstufen verhindert. Dies kann in optimaler Form durch eine Impfung erreicht werden. Das Humane Papillomvirus (HPV) ist streng humanspezifisch.

Dokumente

Hier finden Sie alle angehangenen Dokumente zur Stellungnahme "Statement von DGGG und BVF zur HPV Impfung ".

143 / 2009

PDF Download

PRESSEKONTAKT

Sara Schönborn
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
presse@dggg.de

Heiko Hohenhaus
Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
redaktion@dggg.de

Katja Mader
Mitarbeiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
medien@dggg.de

Pressestelle

Geschäftsstelle der DGGG e. V.
Repräsentanz der DGGG und Fachgesellschaften
Jägertstr. 58–60 | 10117 Berlin

Tel.: +49 (0) 30 514 88 33 33 
Fax: +49 (0) 30 514 88 344 
E-Mail: presse@dggg.de
Internet: www.dggg.de

Wenn Sie keine Pressemitteilungen der DGGG mehr erhalten möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an presse@dggg.de