Empfehlungen zur kalkulierten parenteralen Initialtherapie bakterieller Erkrankungen

STELLUNGNAHME DER DEUTSCHEN GESELLSCHAFT FÜR GYNÄKOLOGIE UND GEBURTSHILFE E.V. (DGGG)

Berlin, im

106

Empfehlungen/Leitlinien sollen in der Praxis therapeutische Möglichkeiten optimieren und Ressourcen rationalisieren. Sie sind nur dann hilfreich, wenn sie den aktuellen Wissensstand widerspiegeln. Aus diesem Grund wird von der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) die regelmäßige Überarbeitung bereits bestehender Leitlinien empfohlen.

Dokumente

Hier finden Sie alle angehangenen Dokumente zur Stellungnahme "Empfehlungen zur kalkulierten parenteralen Initialtherapie bakterieller Erkrankungen ".

106 / 2004

PDF Download

PRESSEKONTAKT

Sara Schönborn
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
presse@dggg.de

Nina Franke
Mitarbeiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
medien@dggg.de

Kristina Wolf
Volontärin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
volontariat-presse@dggg.de

Pressestelle

Geschäftsstelle der DGGG e. V.
Repräsentanz der DGGG und Fachgesellschaften
Jägertstr. 58–60 | 10117 Berlin

Tel.: +49 (0) 30 514 88 33 33 
Fax: +49 (0) 30 514 88 344 
E-Mail: presse@dggg.de
Internet: www.dggg.de

Wenn Sie keine Pressemitteilungen der DGGG mehr erhalten möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an presse@dggg.de